You are here: Home Führerscheinklassen (Stand Januar 2013) Der Führerschein als ein Stück Freiheit Das Begleitete Fahren – Die Fahrerlaubnis mit 17

Das Begleitete Fahren – Die Fahrerlaubnis mit 17

Mach Deinen Führerschein der Klasse BF 17 bei der Fahrschule Körber in München.

Du möchtest endlich mobil mit einem Auto sein?

Magst aber nicht warten bis Du endlich 18 bist?  Wir machen es möglich!

Wir begleiten Dich gern auf dem Weg zum eigenen Führerschein!

Bei uns findest Du neben einer guten Beratung, flexiblen Unterrichtszeiten und motivierten Fahrlehrern auch eine hohe Qualität in der Fahrausbildung. Gemäß unserem Leitbild verfolgen wir gemeinsam mit unseren Fahrschülern ein Ziel:

Eine erfolgreiche Ausbildung mit dem Ziel des eigenen Führerscheins!

Voraussetzungen für BF 17:

Im Prinzip gelten die gleichen Abgrenzungen wie für die Klasse B, aber zusätzlich muss während des Führens eines Fahrzeuges der Klasse B immer mindestens eine Begleitperson anwesend sein!

Die Begleitpersonen (max.5 möglich) müssen in der Fahrberechtigung BF 17 eingetragen sein und müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestens 30 Jahre oder älter sein
  • Seit mindestens 5 Jahren ununterbrochen im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  • Nicht mehr als 1 Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg

Definition für die Fahrerlaubnis der Klasse B / BF 17- Begleitetes Fahren

Fahrzeugart: Pkw und leichte Lkw

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A - mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind.

Anhänger dürfen mitgeführt werden, sofern:

  • die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 750 kg nicht übersteigt oder
  • die zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht mehr als 3500 kg beträgt.
Mindestalter: beim Begleiteten Fahren 17
Geltungsdauer: Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
Vorbesitz erforderlich: NEIN
Beinhaltet Klasse: AM, L
Sehvermögen: Sehtest
Erste Hilfe: Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Zu beachten:

Wird die Prüfung der Klasse B  auf einem Automatikfahrzeug absolviert, darf kein Fahrzeug mit Schaltgetriebe gefahren werden. Ein entsprechender Vermerk erfolgt im Führerschein.   Jedoch besteht die Möglichkeit, nach erneuter Prüfung auf einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe, später auch Schaltgetriebe fahren zu dürfen.             

 

Hast Du noch Fragen zur Klasse B/BF 17? Dann ruf uns an oder lass Dich in einer unserer Filialen beraten.